Inklusion als gesamtgesellschaftliche Aufgabe

Inklusion

Eine zunehmend größer werdende Gruppe in unserer Gesellschaft sind Menschen mit besonderem Hilfebedarf. Diese gilt es, soweit möglich, in den Alltag zu integrieren und da, wo notwendig, zu fördern. Diese Inklusion darf sich nicht nur auf die Integration von Kindern mit einer Beeinträchtigung in der Schule reduzieren, sondern ist als ganzheitlicher Ansatz zu verstehen. Inklusion darf aber nicht dazu führen, dass Fördereinrichtungen oder Fördermaßnahmen geschlossen werden, nur um eine Unterbringung z. B. in einer Schule zu erzwingen. Ausgrenzung und Diskriminierung kann auch gerade in solchen erzwungenen Situationen erfahren werden. Wir setzen uns daher für eine intensive Inklusionsberatung und ein weiterhin differenziertes Förderangebot für spezielle Behinderungen oder Hilfebedarf ein.

Mit aktuell zwei Förderschulstandorten des Rhein-Sieg-Kreises in Meckenheim erweitern wir unser differenziertes Schulangebot vor Ort. Zudem werden wir die landesweite Entwicklung zum Thema Inklusion intensiv verfolgen, um rechtzeitig die Weichen für eine Umsetzung in Meckenheim zu stellen.

Zukunft. Gemeinsam. Gestalten.

Alle Angaben sind wahlfrei. Falls Sie Ihre E-Mail-Adresse einschließen, ermöglichen Sie es uns, mit Ihnen in Ihrem Anliegen in Kontakt zu treten.

Niemals geben wir Ihre E-Mail-Adresse weiter.
Niemals geben wir Ihre E-Mail-Adresse weiter.